• webhamster@vorsicht-bissig.de

Wohnmobilreisen mit Hunden

Mit Hunden im Wohnmobil

Es ist schon etwas Besonderes mit unseren Hunden immer wieder unterwegs zu sein. Wobei beide Hunde, Charly und Tula, es wirklich lieben auf die große Reise zu gehen. Manchmal, wenn ich kurz zum Wohnmobil vor unserem Haus gehe, begleitet mich Tula und legt sich in Ihre Box unter dem Heckbett. Man muß sie dann regelrecht herausbitten, sie hofft wohl es geht los. Ich kanns auch verstehen, denn zu jeder Tour gehören auch ausgedehnte Spaziergänge mit den beiden. Das wissen sie natürlich und drum ist die Freude groß wenn es losgeht.

Die Hundebox

Die Hundebox habe ich nach meinen Entwürfen beim Hundeboxen Service in Peiting anfertigen lassen. An dieser Stelle nochmal Danke für die tolle Arbeit! Die Box hat einen großen Einstieg von hinten durch die Hecktür sowie einen kleineren nach vorne zum Fahrzeuginnenraum. Damit lässt sie sich auch prima als Schleuse verwenden, sollten die Pfoten einmal dreckig sein. Beide Hunde sind während der Fahrt in der Box untergebracht und haben auch genügend Platz. Wenn wir dann stehen ist es ihnen freigestellt ob sie in der Box bleiben oder nicht. Aber sehr oft verziehen die beiden sich in Box und halten dort Ihr Nickerchen. Die vier schwarzen Streifen auf dem Sockel sind übrigens Klettstreifen um den (auslaufsicheren) Wassernapf gut und sicher an seinem Platz zu halten. Wie man auf dem Bild auch sieht gibt es nocht etwas Platz zwischen Box und Bett für unsere Campingstühle und den Tisch.

Hundebox Wohnmobil

Wohnmobil mit Hunden

Spielzeug für die Fahrt

Spielzeug oder Kaumaterial ist eigentlich immer an Bord wobei es überwiegend Sachen sind, die sich schnell abwaschen lassen. Die Fahrt sollte ja nicht zu langweilig werden, allerdings verschlafen die beiden in der Regel jede Fahrt. Oft hört man eine ganze Stunde keinen Mucks von hinten, brave Hunde!

Futter und Wasser

In der Regel haben wir unterwegs Trockenfutter dabei. Das ist einfacher zu portionieren und auch besser für die Hunde in den Silikonklappnäpfen zu fressen. Nachdem unser Wohnmobil sehr klein ist müssen wir halt an jeder Stelle den Platz optimieren. Aber bisher hat es noch immer geschmeckt. Wasser haben wir seit ein paar Wochen in einem auslaufsicheren Napf. Es ist wirklich verblüffend wie gut das funkioniert. Ich habe sogar manchmal Schwierigkeiten das Wasser wieder auszuschütten.

Was ist sonst noch drin in der Hundekiste?

Nun ja, wir haben da ein kleines Erste-Hilfe-Set für Tiere, das gab es mal im Supermarkt. Für jeden Hund ist ein Maulkorb drin (oft Pflicht im europäischen Ausland), auch ein Brustgeschirr für jeden ist dabei. Darüber hinaus noch eine Rolle Tüten fürs Geschäft und natürlich Gürteltaschen mit Leckerchen. Aber auch Kauartikel wie Ochsenziemer finden hier ihren Platz. Diese Kuststoffkiste steht im Fach unter der Dinettenbank und ist dort gut erreichbar.

Hundedecken

Hundedecken sind einige an Bord, auch in verschiedenen Ausführungen . So haben wir abwaschbare für den Aussenbereich dabei und weiche, kuschelige, die auf die Sitze kommen. Gerade Charly bewacht gerne das Auto und das geht am besten von einem erhabenen Platz wie dem Fahrersitz aus.

Hunde vor dem Wohnmobil

 


Schreibe einen neuen Kommentar:

Aktuelle Beiträge

September 2020
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930